Home Trip destinations Munich's magnificent Nymphenburg Palace
Nymphenburg Palace Park and the Nymphenburg Palace Museums
Destination

Nymphenburg Palace Park and the Nymphenburg Palace Museums

Perfect for a day trip by train: stroll through Nymphenburg Palace Park in Munich and explore the wonderful summer residence of former Bavarian electors.

Das monumentale Schloss Nymphenburg mit seinen zahlreichen, kleinen Lustschlösschen und dem weitläufigen Schlosspark ist ein Ziel mitten in München, das zu jeder Jahreszeit zu einem Tagesausflug einlädt. Erkunden Sie Münchens Prunkschloss mit seinen Parkburgen, spazieren Sie durch die Parkanlagen, besuchen Sie die Museen und machen Halt im Schlosscafé.

 

Ein bisschen Geschichte

Am Schloss Nymphenburg werden Sie Zeitzeuge der kaiserlichen Geschichte der bayerischen Landeshauptstadt. Wussten Sie, dass auf dem historischen Gelände 1664 nur ein kleines Lustschloss mit einem überschaubaren Garten im italienischen Stil erbaut wurde? Der bayerische Kurfürst Ferdinand Maria schenkte es seiner Frau Henriette. Erst der gemeinsame Sohn Max Emanuel baute die Anlage zu ihrer heutigen Dimension, dem Schloss mit Schlosspark Nymphenburg, aus. Das Bauensemble besteht aus dem prächtigen Schlossmuseum, dem Schlosspark mit den vier Parkburgen Amalienburg, Badenburg, Magdalenenklause, Pagodenburg, dem Kutschenfuhrpark und dem Museum „Nymphenburger Porzellan“. Das Schloss Nymphenburg ist eines der größten deutschen Schlösser und eines der bedeutendsten in ganz Europa. Von 1715 bis 1918 diente der symmetrisch gestaltete Baukörper mit seinen vielen Nebengebäuden den Kurfürsten und Königen von Bayern als stattlicher Sommersitz.

 

Der Schlosspark Nymphenburg

Je nach Lust und Wetter können Sie mit der Erkundung des denkmalgeschützten Schlossparks oder des Schlossinneren beginnen. Beim Spaziergang durch den weitläufigen Park ist Ihnen die kostenfreie App behilflich (suchen Sie im iTunes-Store oder Google Play-Store nach „Schlosspark Nymphenburg“). Sie hält an 23 Stationen Informationen für Sie bereit. Für den Spaziergang dürfen Sie ruhig ein bis zwei Stunden einplanen, denn auf den mehr als 200 Hektar gibt es einiges zu entdecken!

Die Parkburgen, wie zum Beispiel die Amalienburg, versetzen Sie direkt in die Zeit der bayerischen Kurfürsten. Im hellblau-silber dekorierten Spiegelsaal des Rokoko-Schlösschens fühlt man sich wie verzaubert, denn das herrliche Spiel aus Licht und Reflektion hebt die Raumgrenzen auf. Die kleinen Burgen finden Sie versteckt in den äußeren Bereichen des Schlossparks Nymphenburg, wo die Umgebung eher an einen natürlich gewachsenen Wald als an einen künstlich angelegten Park erinnert, der von Bachläufen durchzogen ist.

Der Schlossgarten unterhalb der Freitreppe ist ganz nach französischem Vorbild symmetrisch angelegt und fesselt die Blicke der Besucher von Ostern bis Mitte Oktober mit der bunten Blumenbepflanzung und romantischen Wasserspielen. Halten Sie auch unbedingt an der Magdalenenklause an, einer künstlichen Ruine, und am Apollotempel am Badenburger See.

Im Schlosspark Nymphenburg finden Sie neben den vielen Sehenswürdigkeiten auch eine Vielzahl von Tieren und Insekten aller Art. Käuzchen verstecken sich in den Baumhöhlen. Gänse tummeln sich auf den Wiesen und Bieber haben rund um den großen See an den Bäumen ihre Spuren hinterlassen. Wenn Sie Glück haben, begegnet Ihnen auf Ihrem Spaziergang vielleicht sogar ein Reh. Parkanlagen wie der Nymphenburger Schlosspark aber auch die historischen Bauten bieten für viele Tierarten einen ganz besonderen Rückzugsort.

 

Zeit fĂĽr einen Snack

Nach einem ausgiebigen Spaziergang durch den Park ist es jetzt Zeit für eine kleine Stärkung. In der Schlossanlage gibt es gleich zwei nette Restaurants: das Schlosscafé im Palmenhaus im Schlosspark und die Schlosswirtschaft Schwaige im Südflügel des Schlosses. Hier gibt es täglich wechselnde Mittagsmenüs bestehend aus einer leckeren Suppe, einem deftigen Hauptgang und einem feinen Dessert.

 

Das Schlossinnere

FĂĽr die Besichtigung des Nymphenburger Schlosses sollten Sie sich etwa eine Stunde Zeit nehmen. Der zentrale Raum des Schlosses ist der Steinerne Saal, ein opulenter Festsaal ĂĽber drei Stockwerke mit aufwändigen Stuckarbeiten aus dem Rokoko und einem beeindruckenden Deckenfresko. Besonders bekannt und sehenswert ist auch die von König Ludwig I. beauftragte Schönheitengalerie im inneren sĂĽdlichen Pavillon, in der man 38 Gemälde von MĂĽnchner Frauen bewundern kann. Darunter auch die Tänzerin Lola Montez, die Geliebte des Königs, und die „Schöne MĂĽnchnerin“ Helene Sedlmayr. Das mit grĂĽner Seide ausgekleidete Geburtszimmer von König Ludwig II. und die weltberĂĽhmte Nymphenburger Porzellansammlung sollten Sie ebenfalls besuchen. Prunkvolle Kutschen, Schlitten und Pferdewägen warten im Marstallmuseum, einem weiteren der Schloss Nymphenburg Museen,  im SĂĽdflĂĽgel auf Sie – hierfĂĽr sollten Sie eine Stunde extra einplanen.

 

NĂĽtzliche Informationen

Sowohl Tickets fĂĽr Schloss Nymphenburg als auch fĂĽr die Parkburgen können Sie schon vor der Anreise bequem online kaufen. Das Schloss Nymphenburg, das Marstallmuseum mit dem Museum „Nymphenburger Porzellan" und der Schlosspark Nymphenburg haben ganzjährig geöffnet. Der Zutritt zum Schlosspark ist kostenfrei. Die Parkburgen können Sie von April bis Oktober betreten. Hier finden Sie alle Ă–ffnungszeiten. Auch Kinder können auf der Schlossanlage jede Menge erleben. Besonders im Museum „Mensch und Natur“, das im Nordteil des Schlosses angesiedelt ist, gibt es nicht nur fĂĽr junge Besucher:innen einiges zu entdecken: vom interaktiven Quiz auf Knopfdruck bis zu Multimedia-Exponanten, wie zum Beispiel das Gehirn-Modell, das unsere Hör, Seh- und Sprachzentren auf Knopfdruck zum Leuchten bringt – der Eintritt unter 18 Jahren ist kostenlos. Hier geht es zu den Angeboten speziell fĂĽr Kinder.

 

Unsere Tipps zur Anreise

Mit dem Bayern-Ticket steigen Sie am besten an der S-Bahn-Haltestelle Laim aus (Die Benutzung der S-Bahn ist im Bayern-Ticket enthalten). Von dort aus laufen Sie nur circa 500 Meter, bis Sie zu einem der Nebeneingänge des Nymphenburger Schlossparks gelangen. Dazu einfach in der UnterfĂĽhrung links Richtung WotanstraĂźe gehen, die nächste StraĂźe links in die Rosa-Bavarese-StraĂźe und nächste StraĂźe wieder links in die Margarethe-Danzi-StraĂźe, abbiegen und dann immer geradeaus gehen, bis der Eingang des Schlossparks direkt vor Ihnen liegt.

MĂĽnchen Tourismus, Vittorio Sciosia
DB Regio Bayern
MĂĽnchen Tourismus, Werner Boehm
DB Regio Bayern
MĂĽnchen Tourismus, Vittorio Sciosia
MĂĽnchen Tourismus, J Lutz
Arrival


Next station
MĂĽnchen-Laim

Our tip: Please make sure to check your train connection and the expected capacity before you start your journey.

More destinations
Fun on the slope descents in the Alps: this is possible at the ski resort on the Ochsenkopf in the... As soon as the first snow falls on the mountains, the Allgäu turns into a skier's paradise. Around... Lovers of cross-country skiing can enjoy themselves in the shadow of Germany's highest mountain:... Climb aboard in Mittenwald, and ten minutes later, you'll emerge into another world – 1,311... Beneath you, you'll see snow-covered forests and the idyllic Illertal valley. In front of you,... There are 75 kilometres of prepared, modern loipes very close to Oberstdorf station. A romantic ride in a horse-drawn sleigh in Oberstaufen is just the right thing, if you like being... All his life, author, film-maker and painter Lothar-Günther Buchheim collected paintings and... Attention fans of winter sports! Whether you love snowboarding, sledding, skiing or cross-country... Skiers are spoilt for choice here. The Hündle-Thalkirchdorf resort is the most varied – the...